buehnenbild-hvo-bmw.jpeg Bild: M. Ünal
buehnenbild_uebung2016-perforationabdomen.jpeg
buehnenbild-hvo-mit-helikopter.jpeg
Helfer vor OrtHelfer vor Ort

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Engagement
  3. Helfer vor Ort

Helfer vor Ort: professionelle ehrenamtliche Ersthelfer

Ansprechpartner

Herr
Mete Ünal

Tel:  (0151) 53361110
hvo(at)drk-huefingen.de

Schaffhausertraße 19a
78183 Hüfingen

Sie sind gut ausgebildete Notfallhelfer aus der Nachbarschaft: die Helfer vor Ort oder auch First Responder. Ihre Aufgabe ist es, im Ernstfall die therapiefreie Zeit bis zum Eintreffen des Notarztes oder Rettungsdienstes zu überbrücken. Damit übernehmen die Helfer vor Ort, die ausschließlich ehrenamtlich arbeiten, eine wichtige Funktion in der Rettungskette.
365 Tage im Jahr, 7 Tage die Woche und 24 Stunden am Tag sind sie kostenlos für die Bevölkerung da.

Helfer vor Ort kommen immer dann zum Einsatz, wenn die ehrenamtlichen Helfer den Ort eines Notfalls schneller erreichen können als der Rettungsdienst oder aber, wenn das nächste Rettungsfahrzeug noch im Einsatz ist. Dabei sind sie bereits 5-15 Minuten vor dem Rettunswagen am Notfallort. Die Ehrenamtlichen übernehmen dann die Versorgung des Patienten, bis der Rettungsdienst eintrifft. Sie führen aber auch lebenserhaltende Sofortmaßnahmen wie die Herz-Lungen-Wiederbelebung durch und betreuen die Patienten. Dabei steht jedem Helfer vor Ort eine komplette Notfallausrüstung zur Verfügung, die unter anderem ein Blutdruck- sowie Blutzuckermessgerät, Verbandmaterial, einen AED,  sowie Sauerstoff und Larynxtuben zur Beatmung enthält.

buehnenbild_uebung2016_amputation.jpeg

Einsatzgebiet

Unser Einsatzgebiet umfasst Hüfingen und Bräunlingen sowie die Ortschaften. Außerdem werden wir bei Bedarf zu Verkehrsunfällen auf der B31 und B27 alarmiert. 

Hüfingen                         Bräunlingen
- Behla                              - Bruggen
- Fürstenberg                   - Döggingen
- Mundelfingen                - Waldhausen
- Hausen v. Wald              - Kirnbergsee
- B27/B31                         - Unterbränd
-Riedsee
 

Im Einsatzfall rückt der diensthabende Helfer mit dem Einsatzfahrzeug von zuhause aus. Das Einsatzgebiet umfasst etwa 110 km² (15.406,16 Fußballfelder oder 4% des Saarlands) mit 570m bis 1042 Höhenmetern üNN, somit knapp 10 Prozenz des Landkreises Schwarzwald-Baar. Insgesamt profitieren direkt ca. 14.000 Menschen von unserem Dienst. Manche Einsätze erfolgen selten auch zu weiter entfernten Einsatzorten, z.B auch Donaueschingen.

Der HvO wurde 2019 75 Mal und 2020 106 Mal alarmiert, das waren in etwa zwei Einsätze pro Woche.
Mittlerweile haben wir 45 Einsätze im Monat, die Einsatzzahl variiert aktuell zwischen 0 und 6 Einsätzen pro Tag. 

Ausbildung der Helfer vor Ort

Die meisten ehrenamtlichen Lebensretter legen einen Erste Hilfe Kurs mit 8 Doppelstunden sowie eine Sanitätsausbildung mit 64 Stunden ab. Darüber hinaus erhalten sie eine Schulung in der Herz-Lungen-Wiederbelebung und eine Einweisung in die Frühdefibrillation. Während ihrer Ausbildung sammeln die Helfer vor Ort praktische Erfahrungen im Rettungswagen, auch danach bilden sie sich stets fort. 

Bei unseren Helfern handelt es sich jedoch um ausgebildete Rettungssanitäter oder Rettungshelfer, die im DRK-Rettungsdienst haupt- oder ehrenamtlich beschäftigt sind. Eine der Hauptaufgaben der HvO ist es, eine notfallmedizinische Erstversorgung - noch vor dem Eintreffen des Rettungsdienstes - durchzuführen und bei Bedarf eine Lagemeldung an die Rettungsleitstelle abzugeben.

Spendenaufruf Helfer-vor-Ort

Finanzierung der Hvo-Gruppe

Die Erstausstattungen wurden durch Eigenmittel unseres Ortsvereins finanziert. Die Bürgerstiftung aus Hüfingen hat uns schon oft geholfen. Z.b. mit zwei Defibrillatoren (AEDs) sowie CO-Gaswarnern. Sämtliche Folgekosten (Ersatz von Verband- und sonstigem Einwegmaterial, Neuanschaffungen aufgrund von Verschleiß, teils jährlich anstehende TÜV-Überprüfungen usw.) werden ausschließlich durch Spenden finanziert. 

Diese Investitionen in der Vergangenheit haben sich jedoch gelohnt. So konnte, bereits kurz nach Beschaffung der AEDs, einem Patienten in der Gemeinde durch den lebensrettenden Elektroschock das Leben gerettet werden.

Daher bitten wir Sie um Ihre Unterstützung, damit wir auch in Zukunft Hilfe leisten können: 

Sparkasse Schwarzwald-Baar
Verwendungszweck: Helfer vor Ort
IBAN DE21 6945 0065 0240 0001 41
BIC SOLADES1VSS

(Falls eine Spendenbescheinigung gewünscht wird, Ihre Anschrift bitte in den Verwendungszweck oder per Mail an walter.mayer@drk-huefingen.de)

DU willst auch Leben retten und Teil unseres Teams werden?

Dann kontaktiere uns gerne unter hvo@drk-huefingen.de